Tagung des IDPF am 17.10.18

Partizipation & Jazz

Wissenschaft trifft Musik

-Aleatorische Repräsentation in der Bürgerbeteiligung-

Takt, Tonalität und Eigensinn – beides trifft auf Politik und Musik gleichermaßen zu. Sie finden auf Bühnen statt, sind in Bewegung. Ihre Wahrnehmung und Ästhetik bestimmen die Resonanzen, die sie erzeugen.
Das Publikum entscheidet über ihren Erfolg oder Misserfolg.

Als Mitglied des Qualitätsnetzes Bürgergutachten richtet das Institut für Demokratie- und Partizipationsforschung (IDPF) der Universität Wuppertal am 17. Oktober 2018 eine offene Tagung aus.

Experten der Beteiligungs-, Musik- und politischen Kulturforschung beleuchten das Verhälntis der Wirksamkeit von Musik und Politik hinsichtlich ihrer Mobilisierungs- und Motivationskraft. Die Bereiche aleatorische Repräsentation und Bürgerbeteiligung werden dabei im Fokus stehen.

An die Tagung schließt sich ein exklusives Konzert der Free-Jazz-Künstler
Peter Brötzmann und Hans Peter Hiby an.

Mittwoch, 17. Oktober 2018, LOCH
(gegenüber Plateniusstraße 36, 42105 Wuppertal)

Tagung: Beginn ca. 15 Uhr, Eintritt frei
Konzert: Beginn ca. 20 Uhr,
VVK über wuppertal-live.de 12€ / 7€, Abendkasse 15€ / 10€

Übersicht Tagungsprogramm